Weiterbildung

Acht Textilmeister/innen HFP diplomiert

Am Freitag, 26. Januar 2018 wurden acht Absolvent/innen mit dem eidgenössischen Diplom «Textilmeister HFP» ausgezeichnet. Die berufsbegleitende Weiterbildung dauerte drei Jahre und befähigt die Absolvent/innen in einer Führungsposition in der textilen Produktion tätig zu sein.

Swiss Textiles ist Träger der Höheren Fachprüfung (HFP) für Textilmeister/innen und engagiert sich, ein praxisnahes Aus- und Weiterbildungsangebot anzubieten. In enger Partnerschaft arbeitet der Verband mit der Schweizerischen Textilfachschule STF zusammen. Textilmeister/innen haben ausgezeichnete Zukunftsperspektiven, da Fachkräfte in der Textilbranche sehr gesucht sind. Die voranschreitende technische Entwicklung fordert qualifiziertes Personal, das motiviert ist, am Puls der Zeit an Innovationen und zukunftsweisenden Prozessen und Produkten mitzuentwickeln.

Ausgebildete Textilmeister/innen HFP arbeiten in textilen Produktionsunternehmen und sind in einer Führungsrolle tätig. Sie sind für die Einsatzbereitschaft der Maschinen und das Terminieren sowie die Überwachung der Produktion genauso verantwortlich wie für die Disposition von Material und Maschinen und die Planung von Personaleinsätzen. Sie verbinden Know-how im Bereich der Textiltechnologie mit Kenntnissen und Fähigkeiten in Betriebswirtschaft und Personalführung.

von links nach rechts: Reto Hauswirth, Erich Däpp, Simon Berger, Marc Wettenschwiler, Sabine Müller, Pascal Vetsch. (Es fehlen auf dem Bild: Sergej Moor und Shkelzen Alusi)