Branche und Politik

Die Schweizer Textil- und Bekleidungsindustrie konzentriert sich auf die Produktion von qualitativ hochstehenden Erzeugnissen. Sowohl bei Bekleidung wie auch bei Heimtextilien oder im weiten Bereich der technischen Textilien. Die Produkte werden um hochstehende Serviceleistungen ergänzt.

Die Welt der Textilien und der Bekleidung hat sich in den letzten Jahrzehnten stark in einen global integrierten Werkplatz gewandelt. Forschung und Entwicklung für ein Produkt befinden sich an einem Ort, Management und Finanzierung an einem anderen und die Herstellung meist an mehreren. Heute gibt es neben einer Vielzahl von Mikrounternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitenden immer noch gut 200 Unternehmen, die in der Schweiz produzieren. Dazu gehören Spinner, Seiler, Weber, Sticker, Veredler, Band- und Bekleidungshersteller. Sie alle behaupten sich gegenüber der internationalen Konkurrenz, weil sie flexibel und kundennah sind, nachhaltig produzieren und integriert sind in die internationale Wertschöpfungskette. Sie fokussieren auf qualitativ hochstehende Nischenprodukte, die bestechen durch Material, Funktionalität und Design.