Netzwerk

Innovation ist der Nährstoff der Schweizer Textil- und Bekleidungsindustrie. Sie ist weder planbar, noch entsteht sie im stillen Kämmerlein. Wichtig sind innovationsfreundliche Rahmenbedingungen sowie die Vernetzung der Akteure.

Je kürzer die Lebenszyklen der Produkte werden und je mehr moderne Technologien die aufstrebenden Schwellenländer einsetzen, desto schneller muss der Innovationszyklus der Schweizer Textil- und Bekleidungsindustrie sein. Die dafür nötigen finanziellen Mittel und das hohe Tempo stellen vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vor besondere Herausforderungen. Durch das Netzwerk Swiss Texnet vernetzen wir unsere Mitglieder mit Forschungspartnern wie beispielsweise der EMPA St. Gallen, der Hochschule für Technik in Rapperswil, der Hochschule Luzern, der Zürcher Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und der Schweizerischen Textilfachschule. Damit helfen wir mit, die textilorientierten Innovationskompetenzen in der Schweiz auszubauen. Das Kompetenzspektrum deckt Bereiche wie Materialwissenschaft, Fasertechnologie, Design, Maschinenbau, Chemie, Verfahrenstechnik und vieles mehr ab. Swiss Texnet ist offen, neue Forschungspartner aufzunehmen.

Innovation kennt keine Grenzen

Die Textilverbände und Forschungsinstitutionen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz arbeiten seit einigen Jahren intensiv zusammen, um Grössennachteile wettzumachen und die geeignetsten Partner aus Forschung und Wirtschaft zu vernetzen.



Ihre Ansprechperson

Nina Bachmann

Leiterin Technologie und Umwelt
T +41 44 289 79 02
nina.bachmann@swisstextiles.ch


Weiterführende Links

Innovation Day