Arbeitgeber- und Sozialpolitik

13.01.2016

Kurzarbeit: Verlängerung der Höchstbezugsdauer

Die Höchstbezugsdauer von Kurzarbeitsentschädigung wird vorübergehend von zwölf auf achtzehn Monate verlängert und die Karenzzeit auf einen Tag pro Abrechnungsperiode reduziert.

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 13. Januar 2016 entschieden, die Höchstbezugsdauer von Kurzarbeitsentschädigung von zwölf auf achtzehn Monate zu verlängern. Gleichzeitig reduziert er die Karenzzeit von zwei beziehungsweise drei Tagen auf einen Tag pro Abrechnungsperiode. Die entsprechende Verordnungsänderung tritt am 1. Februar 2016 in Kraft und gilt bis am 31. Juli 2017.

Mit der Verlängerung der Bezugsdauer will der Bundesrat den von der Frankenstärke betroffenen Unternehmen mehr Zeit gewähren, um sich an die schwierige Ausgangslage anzupassen und allenfalls neue Absatzmärkte zu erschliessen.

Swiss Textiles begrüsst diesen Entscheid sehr, hatten wir diese Forderung doch bereits kurz nach dem 15. Januar 2015, im Rahmen eines Massnahmenpakets, an den Bundesrat gestellt. Unsere Mitgliedsfirmen haben in den letzten Jahren Strukturanpassungen vollzogen und dank Prozess- und Produktinnovationen ihre Wettbewerbsfähigkeit stark steigern können. Der Entscheid der Schweizerischen Nationalbank SNB vom 15. Januar 2015 hatte die Schweizer Textil- und Bekleidungsindustrie über Nacht stark geschwächt und zusätzliche Unsicherheiten für den Werkplatz Schweiz geschaffen. Auch ein Jahr danach, in einem anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfeld, sind unsere Mitgliedsfirmen nach wie vor bestrebt, Arbeitsplätze am Standort Schweiz aufrecht zu erhalten. Der Entscheid des Bundesrates, die Höchstbezugsdauer von Kurzarbeitsentschädigung zu verlängern und die Karenzfrist auf einen Tag zu reduzieren, unterstützt sie dabei.

Gleichzeitig erinnern wir an dieser Stelle, dass das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco nach der Aufhebung des Euromindestkurses beauftragt wurde, die aktuellen Wechselkursschwankungen zur Begründung von Kurzarbeitsentschädigung zuzulassen.

 

zurück



Ihre Ansprechperson

Dr. iur. Liliane Sieber

Leiterin Arbeitgeber- und Sozialpolitik,
Marken- und Musterschutz
T +41 44 289 79 35
liliane.sieber@swisstextiles.ch


Weiterführende Links

Mitteilung des Seco