Arbeitgeber- und Sozialpolitik

Die Arbeitgeber- und Sozialpolitik von Swiss Textiles stützt sich auf eine liberale und offene Wirtschaftsordnung. Wesentliche Parameter sind die Wettbewerbsfähigkeit der Mitglieder sowie das Bemühen um eine konstruktive Sozialpartnerschaft.

Eine grosse Stärke des Werkplatzes Schweiz ist der gut funktionierende flexible und offene Arbeitsmarkt. Dieser muss auch in Zukunft erhalten bleiben und darf nicht durch starre Regelungen eingeschränkt werden. Die Attraktivität des Werkplatzes Schweiz sowie fortschrittliche, KMU-freundliche Rahmenbedingungen für die Unternehmen der Textil- und Bekleidungsindustrie sind wichtige Anliegen, die von uns konsequent verfolgt werden. Auch die Personenfreizügigkeit und die Aufrechterhaltung der «Bilateralen Verträge» sind zentrale Rahmenbedingungen unserer exportorientierten Industrie.


News

09.10.2018

Unsere Stellungnahme zum Entwurf des Bundesrates zur Stabilisierung der AHV «AHV 21»

Swiss Textiles anerkennt die Dringlichkeit der Reform der AHV-Gesetzgebung. In folge der demographischen Entwicklung beziehen Rentner und Rentnerinnen immer länger Leistungen aus der 1. und 2. Säule: die finanzielle Entwicklung der Altersvorsorge ist alarmierend.
weiterlesen

09.10.2018

Drittstaaten und Dienstleistungserbringer aus der EU/EFTA für 2019: Rückkehr auf den Stand von 2014

Ende September hat der Bundesrat entschieden, dass für das kommende Jahr die Kontingente für Aufenthaltsbewilligungen (B) um 1‘000 Einheiten erhöht werden.
weiterlesen

25.10.2017

Zu tiefe Drittstaatenkontingente für 2018

Der Bundesrat hat die schweizweiten Höchstzahlen für das Jahr 2018 für Erwerbstätige aus Nicht-EU-Drittstaaten festgesetzt und die Zahl der Aufenthaltsbewilligungen im Vergleich zum laufenden Jahr leicht erhöht. Ein richtiger, aber zu zögerlicher Schritt.
weiterlesen



Ihre Ansprechperson

Dr. iur. Liliane Sieber

Leiterin Arbeitgeber- und Sozialpolitik,
Marken- und Musterschutz
T +41 44 289 79 35
liliane.sieber@swisstextiles.ch