Wirtschaftspolitik allgemein: Wirtschaftspolitik allgemein

Für die exportorientierte Industrie ist die hohe internationale Wettbewerbsfähigkeit eine unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg und somit auch erklärtes Ziel von Swiss Textiles. Diese Wettbewerbsfähigkeit kann durch eine konsequent wachstumsorientierte Wirtschaftspolitik gestützt werden.

Swiss Textiles fordert Mechanismen, welche die freiheitliche marktwirtschaftliche Ordnung unterstützen. Günstige wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen, Transparenz und Rechtssicherheit sind insbesondere für KMU substanziell. Überregulierung dagegen muss vermieden werden, um die unternehmerische Autonomie zu wahren.


News

27.11.2017

Swiss Textiles lehnt Steuervorlage 2017 ab

Der Bundesrat hat am 6. September 2017 die Vernehmlassung zur Steuervorlage 2017 (SV17) eröffnet. Swiss Textiles beurteilt die Vorlage als sehr kritisch und lehnt sie ab. Im Vergleich zur USR III ist die SV17 aus dem Gleichgewicht geraten. 
weiterlesen

27.11.2017

Konjunkturbericht Herbst 2017 - Solide Verbesserung der allgemeinen Geschäftslage  

Die Textil- und Bekleidungsunternehmen bewerten ihre Geschäftslage im dritten Quartal so gut wie seit Jahren nicht mehr. Beim Auftragsbestand ist dagegen noch Luft nach oben. Dieser befindet sich auf dem gleichen Niveau wie Mitte 2016. Der Aussenhandel entwickelt sich heterogen. Während die Textilexporte mit Ausnahme der technischen Textilien und der Spinnstoffe noch unter den Erwartungen zurückliegen, erreichen die Bekleidungsexporte ein Plus von 16 Prozent. Alles in allem stehen die Zeichen mit dem sich abwertenden Schweizer Franken und der an Kraft gewinnenden Weltkonjunktur für einen Aufwärtstrend.
weiterlesen

16.08.2017

Konjunkturbericht Sommer 2017 - Zweites Quartal stellt Weichen für Erholungspfad 

Trotz einem kurzen Dämpfer im April präsentiert das zweite Quartal einen Aufwärtstrend. Die Textil- und Bekleidungsunternehmen sind besser ausgelastet und die Bewertung der allgemeinen Geschäftslage fällt weiterhin positiv aus. Die technischen Textilien verzeichnen ein erfreuliches Plus von 5.7 Prozent. Insgesamt sind die Textil- und Bekleidungsexporte im zweiten Quartal jedoch rückläufig. Der Aufwärtstrend in der Auslastung wird sich erst zeitlich verzögert im Aussenhandel bemerkbar machen. Die solide Erholung der Eurozone und die kräftige Nachfrage aus Übersee stimmen die Textil- und Bekleidungsunternehmen für das dritte Quartal optimistisch. Hier geht es zum Bericht und zum Interview. 
weiterlesen



Ihre Ansprechperson

Jasmin Schmid
Leiterin Wirtschaft und Statistik
T +41 44 289 79 01

jasmin.schmid@swisstextiles.ch


Weiterführende Informationen

Frankenstärke (pdf)