27.09.2017

Swiss Textiles begrüsst sieben neue Mitglieder

Wir freuen uns, drei ordentliche und vier Sondermitglieder im Verband zu begrüssen.

1. Ordentliche Mitglieder


Interpars AG, Schönenberg a.d. Thur

Das Unternehmen ist spezialisiert auf den Bereich Laminieren und Beschichten von verschiedensten Materialien wie Textilien, Folien, Membranen und Vliese. Das Zürcher Unternehmen besteht bereits seit über 40 Jahre. Die ersten 25 Jahre standen im Zeichen des Textils. Im 1979 erwarb die Interpars AG die Betriebsstätte in Schöneberg. Der Kauf legte den Grundstein für die gewerbliche Tätigkeit im Bereich Textilbeschichtungen und Kaschierungen.

Kyburz Bettwarenfabrik AG, Kehrsatz

Die Kyburz Bettwarenfabrik AG steht für Schweizer Markenqualität in Sachen Produktion und Service rund um den Bereich Bettwaren. Sie handelt zudem mit Hand-, Bad-, Tisch- und Küchenwäsche und vertreibt die Marke Spirella. Die Decken, Kopfkissen und Duvets werden im eigenen Werk in Kehrsatz hergestellt. Zusätzlich bietet das Unternehmen Dienstleistungen im Bereich Konfektion, Logistik und Hygiene an. Die Bettwarenfabrik beschäftigt 35 Mitarbeitende und interessiert sich für den Austausch innerhalb der Branche, für Schulungsangebote und Swiss Textiles-Dienstleistungen.

Spyk Bänder AG, Herznach

Spyk Bänder AG ist ein Handelsunternehmen und generiert 25% des Umsatzes mit Geschenkpapier und Accessoires und weitere 15% mit extrudierten Bändern (Polybändern). Textile Bänder machen mehr als die Hälfte des Umsatzes aus. Die Streiffband AG ist eine Tochtergesellschaft. Sie hat per 1.7.2017 die Aktiven der JHCO Elastic AG übernommen. Beide Unternehmen bleiben nach Neuaufnahme der Spyk Bänder AG ordentliche Mitglieder.

2. Sondermitglieder


Institut Mode-Design, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Das Institut Mode-Design ist Teil der Hochschule für Gestaltung und Kunst der Fachhochschule Nordwestschweiz. Der Studiengang umfasst ein Bachelor- und Masterstudium. Das Institut ist mit Designern und Modehäusern weltweit vernetzt. Die jährliche Graduate Show «Doing Fashion» und die dazugehörige Publikation geniessen internationales Ansehen. Das Institut ist interessiert an: Netzwerkerweiterung, Projekt-Kooperationen, Verbundenheit zur Schweizerischen Textil- und Bekleidungsindustrie.

IG NIUTEX, Sumiswald

Die IG NIUTEX, die Interessensgemeinschaft zur Naturfaser-Nutzung in der Schweiz, hat sich zusammen mit etablierten Partnern zum Ziel gesetzt, die langfristige Produktion von Textilien aus Naturfasern zu (re)installieren und wirtschaftlich produktiv zu etablieren. Der Verein ist daran interessiert Kontakte mit möglichen Partnern für die Verarbeitung von Naturfasern aufzubauen. Der Verein hat keine Festangestellten. Geschäftsführender Projektleiter ist Hans Haslebacher, Präsident des Vereins ist Marcel Meister der Meister & Cie AG in Hasle-Rüegsau.

Berufsbildungszentrum IDM, Nähwerk IDM, Thun

Einerseits Ausbildungsstätte, andererseits Kompetenzzentrum für Konfektionsaufträge. Im Bestreben, Lernende in einem realitätsnahen Arbeitsumfeld auszubilden, setzen sie in den Produktionsateliers ab dem zweiten Lehrjahr reale Aufträge um. Sie bewegen sich dadurch bereits während der Ausbildung an der Schnittstelle von Kreativität und Wirtschaftlichkeit. Das Nähwerk IDM hat 15 Mitarbeitende und 60 Lernende und ist besonders am Netzwerk der schweizerischen Textil- und Bekleidungsindustrie interessiert.

tf solutions gmbh, Fällanden

Die tf solutions gmbh ist die offizielle Vertretung der Messe Frankfurt in der Schweiz. Sie betreut unter anderem Messen wie die Techtextil, Texprocess und Heimtextil in Frankfurt. Hier tritt die GmbH in Kontakt mit verschiedenen Unternehmen aus der schweizerischen Textil- und Bekleidungsindustrie und nimmt Beratungs- und Betreuungsfunktionen wahr. Die bestehenden Netzwerk-Beziehungen sollen weiter gefestigt werden. Frau Tina Schneebeli ist Geschäftsführerin und direkte Ansprechpartnerin.

 

zurück