Dienstleistungen: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Das Gesetz überträgt dem Arbeitgeber die Verantwortung für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Diese ist somit auf allen Stufen als Führungsaufgabe wahrzunehmen. Deshalb empfehlen wir den Firmen, der Arbeitssicherheit im Betrieb hohe Priorität einzuräumen. Swiss Textiles hat sich 2014 auch der Sicherheits-Charta der SUVA angeschlossen; den Firmen steht der Anschluss ebenfalls offen.

Branchenlösung «Sicherheit und Gesundheitsschutz der Schweizerischen Textil- und Bekleidungsindustrie»

Swiss Textiles hat für die Umsetzung der 1996 von der Eidgenössischen Koordinationskommission für Arbeitssicherheit (EKAS) erlassenen Richtlinie Nr. 6508 «Über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit» eine Branchenlösung erarbeitet. Die Branchenlösung «Sicherheit und Gesundheitsschutz der Schweizerischen Textil- und Bekleidungsindustrie» wurde Mitte Oktober 1997 von der EKAS genehmigt, laufend den aktuellen Auflagen angepasst und ist im April 2012 gemäss den Vorgaben der EKAS erneut geprüft und rezertifiziert worden. Das ausgestellte Zertifikat für die Verlängerung ist gültig bis zum 30. April 2017.

Unsere Branchenlösung gliedert sich in einen allgemeinen, für alle Mitgliedfirmen anwendbaren, und einen stufenspezifischen Teil. Dieser umfasst folgende Produktionsstufen:

  • Spinnerei
  • Strickerei/Wirkerei
  • Zwirner
  • Weber inkl. Bandweber
  • Sticker
  • Teppichfabrikanten
  • Textilveredelung
  • Wäscherei
  • Seilerei
  • Bekleidungshersteller/Konfektion

Mit dieser kostenlosen Verbandsdienstleistung wird den Mitgliedunternehmen die Umsetzung der EKAS-Richtlinie Nr. 6508 erheblich erleichtert. Die Branchenlösung kann als CD bestellt werden.

Branchenlösung für Nichtmitglieder

Auch als Nichtmitglied können Sie von unserer Branchenlösung profitieren. Gegen Entrichtung einer jährlichen Gebühr stellen wir Ihnen diese gerne zur Verfügung.


News

26.05.2015

Die neuen Gefahrensymbole für chemische Produkte sind ab 1. Juni 2015 verbindlich

Ab 1. Juni dürfen neu hergestellte chemische Produkte in der Schweiz nur noch mit den neuen Gefahrensymbolen versehen werden.
weiterlesen



Ihre Ansprechperson

Dr. iur. Liliane Sieber

Leiterin Arbeitgeber- und Sozialpolitik,
Marken- und Musterschutz
T +41 44 289 79 35
liliane.sieber@swisstextiles.ch


Weiterführende Links

Sicherheits-Charta

Weiterführende Informationen

EKAS Zertifikat (pdf)