Dienstleistungen: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

27.11.2017

Branchenlösung «Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz der Schweizerischen Textil- und Bekleidungsindustrie» um weitere fünf Jahre verlängert.

Die Branchenlösung steht allen Firmen der Textil- und Bekleidungsindustrie offen. Sie regelt die Umsetzung des Unfallversicherungsgesetzes und der Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten. 

Seit dem 1. Januar 2000 gelten die Erfordernisse der EKAS-Richtlinie über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA) in den nach UVG versicherten Betrieben.

Die Richtlinie basiert auf dem Unfallversicherungsgesetz und der Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten (VUV). Sämtliche Betriebe sind verpflichtet, diese intern umzusetzen.

Um Ihnen die betriebsinterne Umsetzung dieser Richtlinie zu erleichtern, hat Swiss Textiles eine Branchenlösung erstellt.

Die meisten unserer Mitgliedsfirmen sind unserer Branchenlösung angeschlossen und erhalten von uns jährlich, jeweils zu Beginn des Jahres, eine Bestätigung. Die Liste der angeschlossenen Firmen wird jeweils auch der SUVA zugestellt.

Firmen, die noch nicht angeschlossen sind, können sich mittels beiliegender Erklärung anschliessen.

 

zurück